by

Kompetente Beratung und saubere Durchführung bei Abtreibungen

Die Beweggründe für eine Frau, sich für einen Schwangerschaftsabbruch zu entscheiden sind genauso unterschiedlich wie der Mensch selbst. Viele Frauen fühlen sich mit ihrer Entscheidung alleine gelassen und sind mit der Situation überfordert. Das interdisziplinäre Team der Beahuis & Bloemenhovekliniek, bestehend aus Ärzten, Sachverständigen und Pflegepersonen, ist die optimale Voraussetzung, um die bestmögliche Betreuung der betroffenen Frauen zu gewährleisten. Pflegepersonen führen Gespräche mit den Patientinnen und nehmen ihnen so das Gefühl des Alleinseins. Erfahrene Ärzte übernehmen die Vorsorgeuntersuchung, führen den Schwangerschaftsabbruch durch und sind für die Nachkontrollen verantwortlich. 

Eine Abtreibung ist grundsätzlich im ersten und zweiten Trimester der Schwangerschaft möglich, wobei die bisherige Schwangerschaftsdauer entscheidend für die Methode der Abtreibung ist. Nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch mit dem Arzt ist eine fünftägige Bedenkzeit gesetzlich verpflichtend, sprich die Abtreibung kann ab dem sechsten Tag nach dem Gespräch erfolgen. Eine Saugkürettage ist bis zur 12. Schwangerschaftswoche möglich und die Frau kann bereits mittags die Klinik wieder verlassen. Ab der 13. Schwangerschaftswoche ist eine Entfernung der Frucht mit Instrumenten notwendig und anschließend wird die Gebärmutter mithilfe einer Kürettage gereinigt. Bei diesem Eingriff können Frauen die Klinik bereits am Mittag oder am frühen Abend wieder verlassen.

Um die Frauen nach dem Eingriff bestmöglich versorgen zu können, wird ihnen in der Klinik ein Bett bereitgestellt. Neben der Möglichkeit in der Klinik eine Abtreibung vornehmen zu lassen, beraten die Ärzte außerdem über Verhütungsmethoden, um eine unerwünschte Schwangerschaft zu vermeiden.  In der Beahuis & Bloemenhovekliniek wird großen Wert auf den Datenschutz gelegt und daher werden keine Informationen bezüglich Patientinnen per Telefon gegeben.

http://www.abtreibungholland.de/